Industry, Technology

Arbeitswelt der Zukunft / New Work

Mensch, Beschäftigungsformen, Technik, Flexibilität, Nachhaltigkeit

Wie sieht die Arbeitswelt der Zukunft aus?

Die Arbeitswelt ist seit jeher Spiegel gesellschaftlicher Strömungen, technologischer Umwälzungen und kultureller Normen. Diese Entwicklungen werden auch die Arbeitswelt der Zukunft prägen. Neben der Digitalisierung bleiben dabei Globalisierung, demografischer Wandel, Nachhaltigkeit und Wertewandel relevante Trends mit Wirkung auf die Gestaltungsfelder Mensch, Beschäftigungsformen, Technik, Flexibilität und Nachhaltigkeit. Das ifaa bearbeitet dieses breite Themenfeld übergreifend mit allen Fachbereichen.

Arbeitswelt der ZukunftArbeitswelt der Zukunft

Arbeitswelt der Zukunft

Gestaltungsfelder der Arbeitswelt der Zukunft

  • Mensch
    Mensch

    Mensch

    Der Mensch bleibt zentraler Akteur – auch in der Arbeitswelt der Zukunft. Zudem bestimmt er ihre Gestaltung. Die Sorge, er könne durch Technik substituiert werden, begleitet die Entwicklung der Arbeitswelt seit Langem. Die Zahl der Arbeitnehmer in Deutschland steigt jedoch trotz zunehm­ender Digitalisierung kontinuierlich. Die Arbeitswelt der Zukunft wird für den Menschen geprägt sein von zunehmender Individualisierung – sowohl der Produkte als auch der Arbeit und ihrer Bedingungen.

  • Beschäftigungsformen
    Beschäftigungsformen

    Beschäftigungsformen

    Flexibler Personaleinsatz, unterschiedliche Tätigkeiten und Arbeitszeitflexibilität verdrängen starre arbeits­organisa­torische Beschäftigungs­modelle. Im Zuge der Flexibili­sierung von Arbeitszeit, -ort und -organisation einerseits und den immer stärker aufkommenden Individuali­sierungs­wünschen der Beschäftigten andererseits wird die Arbeits­welt der Zukunft durch Heterogenität von Beschäftigungs­formen geprägt. Hinsichtlich Gesundheit, Motivation und Resilienz ist eine hohe Eigen­verantwort­ung der Beschäftigten notwendig.

  • Technik
    Technik

    Technik

    Die vernetzte und intelligente Digitalisierung bietet vielfältige Möglichkeiten informatorische und energetische Arbeit durch Assistenz­systeme, beispielweise kollaborierende Roboter, Datenbrillen oder Tablets zu vereinfachen sowie ergonomischer und effizienter zu gestalten. Jedes Unter­nehmen muss aus dem breiten Spektrum technischer Anwendungen die für seine Rahmen­bedingungen passende Gesamtlösung mit passenden Elementen und angemessenem Vernetzungs­grad entwickeln. Somit ist ein breites Spektrum differenzierter, betriebsspezifischer technischer Lösungen zu erwarten.

  • Flexibilität
    Flexibilität

    Flexibilität

    Die zukünftige Arbeitswelt basiert auf der immer kraftvoller werdenden Flexibili­sierung und Individualisierung der Arbeit. Dimensionen der Flexibilisierung sind Arbeitsort, Arbeitszeit und Arbeits­strukturen. Die Möglichkeiten der Vernetzung bieten Mitarbeitern und Führungskräften die Chance, zunehmend orts- und zeitunabhängiger zu arbeiten. Resultierend daraus entwickeln sich vielfältige Szenarien von mobilen und vernetzten Arbeitssystemen sowie agilen Organisationen. Dies wird neue Anforderungen an Führung und Zusammenarbeit stellen.

  • Nachhaltigkeit
    Nachhaltigkeit

    Nachhaltigkeit

    In der Arbeitswelt bedeutet Nachhaltig­keit die Unternehmens- und Arbeits­situation bereits heute zu verbessern, ohne die lang­fristigen Zukunfts­perspek­tiven für Unter­nehmen, Inhaber, Beschäftigte, Kunden und Lieferanten zu verschlechtern. Dazu müssen vom Unter­nehmen die Situation und Handlungs­folgen in den Dimensionen Technologie, Ökonomie, Ökologie und Humanität gleichrangig betrachtet werden. Die Nach­haltigkeit zeigt sich in der Arbeits­welt in den definierten Zielen und der konkreten Gestaltung von Produkten, Dienst­leist­ungen, Kunden- und Lieferanten­beziehungen, Unternehmens­prozessen, Arbeits­plätzen, Beschäftigungs­art, eingesetzten Techno­logien und Materialien, den verursachten Emissionen und Abfällen sowie dem Betriebs­erfolg.

ifaa Ufuk Altun

Mobile Arbeit, Telearbeit, Homeoffice – Kennen Sie den Unterschied?

Um externe Inhalte anzeigen zu dürfen, müssen Sie den Marketing Cookies zustimmen.
Alternativ können Sie den Inhalt extern öffnen: https://www.youtube.com/embed/_UfIRGTqLGk

Praxisbeispiele und Gestaltungs­lösungen aus dem BMBF-Förderschwerpunkt

Wie verändert die Digitalisierung unsere Arbeit? Welche Erfolgsbeispiele, Forschungsprojekte und Entwicklungen weisen den Weg in die Zukunft der Arbeit in einer digitalisierten Welt? Am 2. und 3. März 2020 sollten in Köln im Rahmen der zweitägigen Transferveranstaltung des Förderschwerpunkts „Arbeit in der digitalisierten Welt“ Antworten auf diese Fragen vorgestellt und diskutiert werden.

Leider musste die Veranstaltung abgesagt werden. Die Materialien und Ergebnisse zu den Themen der Veranstaltung wurden gesammelt und werden auf der Projekt-Website bereitgestellt. Informieren Sie sich gerne über aktuelle und zukünftige Trends der Arbeitsforschung, die von Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft präsentiert werden, sowie die Fachausstellung, auf der zahlreiche Forschungs- und Entwicklungsprojekte innovative Forschungsergebnisse, Praxisbeispiele und Gestaltungslösungen für die Arbeit in der digitalisierten Welt vorstellen.

www.transwork.de

TransWork Förderschwerpunkt Arbeit in der digitalisierten Welt

Unsere Empfehlungen

Arbeitswelt der Zukunft

Navigation durch die ifaa-Themen der Arbeitswelt der Zukunft

Zahlen/Daten/Fakten

In dem Bild finden Sie eine Vielzahl an Verlinkungen bzgl. unserer Angebote und Produkte.

Merken
Cover zur ifaa-Checkliste zur Gestaltung mobiler Arbeit

Checkliste zur Gestaltung mobiler Arbeit

Checklisten/Handlungshilfen

Verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick über die unterschiedlichen Handlungsfelder und Gestaltungsbedarfe!

Merken
ifaa Zahlen Daten Fakten RPA Robotic Process Automation

Robotic Process Automation (RPA)

Zahlen/Daten/Fakten

Robotic Process Automation beschreibt die automa­tisierte Durch­führung von IT-Tätig­keiten mit Software­programmen.

Merken
TransWork – Projektatlas

TransWork – Projektatlas

Broschüren

Diese Broschüre bietet eine Übersicht über den BMBF-Förderschwerpunkt „Arbeit in der digitalisierten Welt“ im Rahmen des TransWork Forschungsprojekts.

Merken

Das ifaa war Partner des Wissenschaftsjahres 2018 – Arbeitswelten der Zukunft

Das Wissen­schafts­jahr 2018 widmete sich dem Thema Arbeits­welten der Zukunft. Es zeigte, welchen Einfluss soziale und technische Innova­tionen auf die Arbeits­welten von morgen haben. Das ifaa war 2018 offizieller Partner. Mit der Initiative möchte das Bundes­ministerium für Bildung und Forschung den Bürgerinnen und Bürgern Wissen­schaft nah bringen. Daran beteiligte sich das ifaa mit Veröffent­lichungen, Blog­beiträgen, Informa­tionen zu Projekten und Veran­staltungen.

Weitere Informationen gibt es hier:
www.wissenschaftsjahr.de

ifaa Wissenschaftsjahr2018

Jetzt ansehen!

Veröffentlichungen zum Themenfeld Arbeitswelt der Zukunft / New Work