g.o.a.l. – Gesunde Organisation

Strategie zur Förderung der Leistungsfähigkeit von Beschäftigten

Das vom Europäischen Sozialfonds (ESF) und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) geförderte Projekt „g.o.a.l.“ begleitete fünf Unternehmen aus der Metall- und Elektroindustrie sowie der Chemieindustrie bei der Konzeption und Implementierung von organisationsindividuellen Gesundheitsmanagementsystemen. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, insbesondere auch an den Standorten der Unternehmen (Sach­sen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern), und der Verlängerung der Lebensar­beitszeit ist die Gesunderhaltung und die Erhaltung und Förderung der Leistungsfähigkeit der Beschäftigten von besonderer Bedeutung.

 

Laufzeit des Projekts: Juli 2012Dezember 2014

Hier erhalten Sie weitere Informationen: 

http://initiative-weiter-bilden.de/bgmarbeitsschutzmanagement.html 

Projektpartner

Gefördert von

Publikationen

Peck A, Marks T (2015) Projekt g.o.a.l. Eine gesunde Organisation entwickeln, aber Aktionismus vermeiden und Leistungsfähigkeit fördern. Arbeitsmedizin Sozialmedizin Umweltmedizin 50(7):476–479

Marks T, Peck A (2015) Praxisforum „Gesunde Unternehmen“. Betriebspraxis & Arbeitsforschung (225):24

Marks, Timo; Peck, Anna: g.o.a.l. – erste Schritte zur Entwicklung einer gesunden Organisation. In: Betriebspraxis & Arbeitsforschung (2014), Nr. 220, S. 28-31

Marks T, Peck A (2015) Betriebliches Gesundheitsmanagement. Gesunde Organisation, Aktionismus vermeiden, Leistungsfähigkeit von Beschäftigten fördern. Leistung & Entgelt (3):3–47

ifaa (Hrsg) (2015) Betriebliches Gesundheitsmanagement. Gesunde Organisation, Aktionismus vermeiden, Leistungsfähigkeit von Beschäftigten fördern. ifaa, Düsseldorf

Abschluss der Forschungsprojekte BeQ und g.o.a.l. (2015) Betriebspraxis & Arbeitsforschung (223):10

Sandrock S, Breutmann N (2015) Betriebliches Gesundheitsmanagement aus Unternehmenssicht – Adressatengerechtes Vorgehen bei jüngeren Beschäftigten und bei Beschäftigten mit Migrationshintergrund. In: Badura B et al (Hrsg) Fehlzeiten-Report 2015. Neue Wege für mehr Gesundheit – Qualitätsstandards für ein zielgruppenspezifisches Gesundheitsmanagement. Springer, Berlin, 2015, S 31–38

Sandrock S, Peck A (2015) Konzeptionierung und Einsatz eines Fragebogenleitfadens zur Implementierung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA) (Hrsg) VerANTWORTung für die Arbeit der Zukunft. Bericht zum 61. Arbeitswissenschaftlichen Kongress vom 25.–27. Februar 2015. GfA-Press, Dortmund, Beitrag A.3.15, S 1–5

Marks T, Peck A (2013) Entwicklung einer Gesundheitsvision mit dem Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. (ifaa). In: BDA (Hrsg) Demografiefeste Personalpolitik – ein Erfolgsfaktor. BDA, Berlin, S 19

Marks T, Peck A, Schneppenheim C (2014) Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) als Instrument zur strategischen Steuerung von betrieblicher Gesundheitsförderung (BGF) im Tagesgeschäft. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hrsg) Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft. Bericht zum 60. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 12.–14. März 2014. GfA-Press, Dortmund, S 656–658

Abschlussbroschüre

Abschlussbroschüre g.o.a.l.

Broschüren

Hier finden Sie die Abschlussbroschüre des Projekts g.o.a.l., das von Juli 2012 bis Dezember 2014 durchgeführt wurde.

Merken