Wie meistert man die Digitalisierung? Statusreport „Digitaler Transformationsprozess in Unternehmen“ zur Hannover Messe erschienen

„Die Digitalisierung bietet derart vielfältige neue Möglichkeiten zur Gestaltung von Produkten, Prozessen und Geschäftsmodellen, dass Orientierung dringend notwendig ist“, so Dr. Tim Jeske, wissenschaftlicher Experte des ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft. Deshalb wurde im VDI-Fachausschuss 404 eine Vorgehensweise erarbeitet und in einem Statusreport veröffentlicht. Der Mitautor erläutert: „Anhand von vier konkreten Beispielen werden Entwicklungsziele herausgearbeitet und die Möglichkeiten zu deren Erreichen nach ihren Ansatzpunkten an Produkt, Prozess und Geschäftsmodell strukturiert.“ Link zum Report: www.vdi.de/presse/publikationen/publikationen-details/pubid/digitaler-transformationsprozess-in-unternehmen

Der neue Statusreport „Digitaler Transformationsprozess in Unternehmen“ wurde pünktlich zur Hannover Messe fertiggestellt und ist dort am Stand des VDI erhältlich.

Als handlungsleitende Beispiele zur digitalen Transformation wurden verantwortliche Akteure von Unternehmen aus dem Heizungsbau, dem Anlagenbetrieb, der Komponentenherstellung und des Maschinenbaus ausgewählt. Anhand dieser Personenbeispiele werden Fragen aufgeworfen und die Möglichkeiten der Digitalisierung mit Hilfe gezielter Leitfragen analysiert. Dabei wird detailliert auf die Digitalisierung von Produkten, Prozessen und Geschäftsmodellen eingegangen.

Die Umsetzung der identifizierten Entwicklungsrichtungen im Rahmen eines digitalen Transformationsprozesses wird ebenfalls schrittweise beschrieben, so dass insbesondere kleine und mittlere Unternehmen eine Orientierung erhalten.

 

Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie bei Christine Molketin (c.molketin[AT]ifaa-amil[DOT]de / 0211 542263-26). Gerne vermitteln wir auch Interviews mit unseren Experten.

Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. © 2018 ifaa