ifaa: Ausbildung in der Metall- und Elektroindustrie lohnt sich – schon während der Ausbildung!

Endphase für die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz: viele stellen sich noch die Frage: Für welchen Beruf soll ich mich entscheiden? „Insbesondere junge Frauen wählen häufig noch Ausbildungsgänge in Berufen mit geringerem Einkommen und Entwicklungsmöglichkeiten. Die Metall- und Elektroindustrie bietet im Gegensatz viele Chancen auf einen sehr guten Verdienst und sehr gute Weiterbildungs- und Aufstiegschancen. Das zeigt auch die aktuelle Anreiz- und Vergütungsstudie des ifaa“, so Amelia Koczy, wissenschaftliche Mitarbeiterin des ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft. www.arbeitswissenschaft.net/fileadmin/user_upload/Dokumente/Praxis-Broschueren_des_ifaa/Studie_Anreiz-_und_Vergu__tungssysteme_web.pdf

Wer jetzt noch einen Ausbildungsplatz sucht, muss sich beeilen. Während Großunternehmen schon vielfach ihre Stellen besetzen konnten, sind insbesondere kleine und mittelständische Betriebe noch auf der Suche nach geeigneten Azubis. „Eine Ausbildung in der Metall- und Elektroindustrie hat den künftigen Auszubildenden und Facharbeitern viel zu bieten. Das gilt sowohl für das Entgelt als auch beispielsweise für die Möglichkeiten in der Weiterbildung und flexible Arbeitszeitmodelle – auch schon in der Ausbildung,“ untermauert Koczy.

Die tarifliche Ausbildungsvergütung liegt im Schnitt über dem Durchschnitt anderer Branchen. Auch nach Abschluss einer Ausbildung sind die Perspektiven für Mitarbeiter der Metall- und Elektroindustrie gut*.

„Laut unserer Studie bieten nahezu 100 Prozent der Unternehmen ihren Beschäftigten betriebliche Weiterbildung an“, so Koczy. Zusätzlich ermöglichen Unternehmen die Teilnahme an EDV-Seminaren, Sprachkursen, oder auch an anderen fachlichen Seminaren. Flexible Arbeitszeiten sind für die meisten Unternehmen schon längst gelebte Realität.

Aktuell besonders gesucht werden Elektroniker für Betriebstechnik, Konstruktionsmechaniker und Mechatroniker. Eine Übersicht aller Ausbildungsberufe und offener Stellen bietet das Ausbildungsportal der Metall- und Elektroindustrie (www.ausbildung-me.de).

Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie bei Christine Molketin (c.molketin[AT]ifaa-mail[DOT]de / 2011 542263-26). Gerne vermitteln wir Interviews mit unseren Experten.

* siehe https://www.iwkoeln.de/fileadmin/publikationen/2017/361303/Gutachten_Strukturbericht_2017.pdf Seite 33

 

Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. © 2018 ifaa