Leistungsfähigkeit

Ein Arbeitsleben lang leistungsfähig und gesund bleiben, das ist das Ziel für Unternehmen und Beschäftigte. Dies bezieht sich sowohl auf physische als auch auf psychische/mentale Leistungen. Das Arbeitsfeld Arbeits- und Leistungsfähigkeit umfasst viele Bereiche in den Betrieben, wie z. B. die Arbeitszeit, die Arbeitsgestaltung, die psychische Belastung, das betriebliche Gesundheitsmanagement und den Arbeits- und Gesundheitsschutz.

 

Das ifaa unterstützt seine Mitgliedsverbände und deren Mitgliedsunternehmen

  • durch die Vermittlung von theoretischen und praktischen Erkenntnissen in Vorträgen und Seminaren,
  • durch die Erstellung von Publikationen zu oben genannten Themen, insbesondere zu den einzelnen Bereichen.

Unsere Position

„Die Leistungsfähigkeit wandelt sich im Laufe des Lebens. Sowohl Beschäftigte als auch Unternehmen können diesen Prozess stark positiv beeinflussen und damit den Herausforderungen des demografischen Wandels begegnen.“

Publikationen

Beiträge in Zeitschriften und anderen Publikationen

Adenauer S (2017) Kostenfreie Tools für die betriebliche Altersstrukturanalyse und -prognose. Betriebspraxis & Arbeitsforschung (230):45–46

Altun U (2017) Buchvorstellung: Chronobiologie im Personalmanagement – Wissen, wie Mitarbeiter ticken. Betriebspraxis & Arbeitsforschung (229):60

Altun U (2017) Prävention 4.0. Die neue Arbeitswelt präventiv gestalten. soziologie heute (52):33-36

Ergonomische Arbeitsplätze: So bindet man Mitarbeiter ein [Interview mit Dr. Stephan Sandrock] (2017). Produktion 56(26–27):11

Frost MC, Sandrock S (2017) Motivation und Führung – Potenziale durch Digitalisierung? Leistung & Entgelt (1):3–45

Frost MC, Schüth NJ (2017) Handlungsfelder und Maßnahmen für eine gesunde und produktive Führung und Unternehmensorganisation. Zukunftsworkshop „Prävention 4.0“ mit Digitalisierungsexperten. Betriebspraxis & Arbeitsforschung (229):52–54

Frost MC, Taxacher V, Sandrock S (2017) Welche Kompetenzen braucht die digitale Führung 4.0? Erfahrungsberichte und Empfehlungen aus der Metall- und Elektroindustrie. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hrsg) Soziotechnische Gestaltung des digitalen Wandels – kreativ, innovativ, sinnhaft. 63. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft. GfA-Press, Dortmund, Beitrag E.1.3

Peck A, Sandrock S (2017) Resilienz und Organizational Citizenship Behavior: Untersuchung des Zusammenhangs der beiden Konstrukte als Beitrag zur Steigerung der Krisenfestigkeit von Beschäftigten in KMU. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hrsg) Soziotechnische Gestaltung des digitalen Wandels – kreativ, innovativ, sinnhaft. 63. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft. GfA-Press, Dortmund, Beitrag C.3.14

Sandrock S, Stahn C (2017) Das Kompaktverfahren Psychische Belastung (KPB) Weiterentwicklung eines Instruments zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung. Technische Sicherheit (7/8):48–53

Altun U (2016) „Prävention 4.0“ – die neue Arbeitswelt präventiv gestalten. Arbeit 4.0: vernetzter, digitaler, flexibler. DGUV Forum (11):34–35

Frost M, Spijkers, W (2016) Anpassungsleistungen in der beruflichen Rehabilitation. Ein Selbsteinschätzungsfragebogen (ReHadapt) zur Anwendung im RehaAssessment® und der Reha-Beratung. Die Rehabilitation (55):26-33

Peck A (2016) Wie resilient sind Unternehmen und Beschäftigte der Teilnehmer im Projekt STÄRKE? Betriebspraxis & Arbeitsforschung (228):54 

Stowasser S (2016) Rise of the machines isn't the end for manual labour. Europe's World (33):37–39

Jaeger C (2015) Leistungsfähig sein und bleiben. In: Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (Hrsg) Leistungsfähigkeit im Betrieb. Kompendium für den Betriebspraktiker zur Bewältigung des demografischen Wandels. Springer, Berlin:27-39

Jaeger C (2015) Leistungsfähigkeit und Alter – praxisrelevante Hinweise für Unternehmen und Beschäftigte. In: Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (Hrsg) Leistungsfähigkeit im Betrieb. Kompendium für den Betriebspraktiker zur Bewältigung des demografischen Wandels. Springer, Berlin:41-51

Jaeger C (2015) Relevante Handlungsfelder einer leistungsförderlichen demografiefesten Personalarbeit. In: Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (Hrsg) Leistungsfähigkeit im Betrieb. Kompendium für den Betriebspraktiker zur Bewältigung des demografischen Wandels. Springer, Berlin:89-90

Jaeger C (2015) Grundlagen zur Gestaltung flexibler und leistungsförderlicher Arbeitszeiten Stellschrauben und rechtliche Aspekte. In: Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (Hrsg) Leistungsfähigkeit im Betrieb. Kompendium für den Betriebspraktiker zur Bewältigung des demografischen Wandels. Springer, Berlin:139-145

Jaeger C (2015) Gesundheitsförderliches Verhalten – Eigenverantwortung der Beschäftigten. In: Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (Hrsg) Leistungsfähigkeit im Betrieb. Kompendium für den Betriebspraktiker zur Bewältigung des demografischen Wandels. Springer, Berlin:393-399

Frost M,  Arling V, Spijkers W (2014) Anpassungsleistungen (Adaptive Performance) und subjektive Lebensqualität als Prädiktoren des beruflichen Wiedereinstiegs nach Krankheit. In Güntürkün, O (Hrsg) 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Lengerich, Papst:288

Jaeger C (2014) Leistungsfähigkeit. Ein Kompendium zur Bewältigung des demografischen Wandels. Betriebspraxis & Arbeitsforschung (220):18–19

Jaeger C (2014) Kompendium der Leistungsfähigkeit – Wissen für den Praktiker zur Bewältigung des demografischen Wandels. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA) (Hrsg) Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft. Bericht zum 60. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 12.–14. März 2014. GfA-Press, Dortmund:162-164

Jaeger C (2014) Menschliche Leistungsfähigkeit. Betriebspraxis & Arbeitsforschung (219):38-39

Jaeger C (2014) Endlich gut schlafen. Wirtschaftszeitung AKTIV 43(4):4 2013

Jaeger C (2013) Leistungsfähig sein und bleiben – Hinweise für Unternehmen und Beschäftigte. Betriebspraxis & Arbeitsforschung (216):16–23

Herr   Dr. rer. pol.  Stephan  Sandrock 
Leitung Fachbereich „Arbeits- und Leistungsfähigkeit“

Telefon:0211 542263-33 0211 542263-33
Fax: 0211 542263-37
E-Mail: s.sandrock[AT]ifaa-mail[DOT]de
Publikationen
 
Frau   Stud.-Ass.  Sibylle  Adenauer 
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telefon:0211 542263-32 0211 542263-32
Fax: 0211 542263-37
E-Mail: s.adenauer[AT]ifaa-mail[DOT]de
Publikationen
 
Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. © 2017 ifaa