Industrial Engineering

Industrial Engineering befasst sich mit der Analyse, der Verbesserung und dem Management von Leistungserstellungsprozessen. Es bezieht sowohl das Personal, das Material, die Finanzen, die Betriebsanlagen und sonstige prozessrelevante Informationen mit ein. Es bedient sich arbeits-, ingenieur- und betriebswirtschaftlicher Kenntnisse und Grundlagen.

Das ifaa unterstützt seine Mitgliedsverbände und deren Mitgliedsunternehmen

  • durch den Aufbau eines verbandlichen Austauschkreises in Zusammenarbeit mit GESAMTMETALL und den Mitgliedsverbänden
  • durch die Beobachtung des Stands der betrieblichen Umsetzung, um Beispiele und Erfahrungen zu sammeln.

 

 

 

Unsere Position

Industrial Engineering

"Um die Wettbewerbsfähigkeit und die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen und Arbeitsplätzen zu sichern, ist eine kontinuierliche Produktivitätsentwicklung erforderlich, die auch Humanaspekten hohe Bedeutung einräumt. Ein zukunftsorientiertes Industrial Engineering, das sich nicht nur auf den Produktionsbereich beschränkt, ist eine wesentliche Herausforderung hierfür."

Veranstaltungen

Vorträge, Workshops, Seminare (Durchführung entsprechend Bedarf)

Zielgruppe: Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektroindustrie und deren Mitgliedsunternehmen

Industrial Engineering für Führungskräfte

Werkzeuge

REFA-Standardmethoden zur Produktivitätssteigerung und Prozessoptimierung

Der REFA-Verband hat 30 Standardmethoden zur Produktivitätssteigerung und Prozessoptimierung zusammengestellt. Die Methoden werden jeweils durch eine kurze Erläuterung der Funktion und Vorgehensweise beschrieben und oft mit einem Beispiel und Formblättern sowie weiterführenden Literaturhinweisen untermauert. Die Methodensammlung des Industrial Engineering ist im REFA-Shop


5-A-Methode ABC-XYZ-AnalyseArbeitsstrukturierungBalanced ScorecardFehlervermeidungFischgräten-DiagrammKVP-WorkshopMultimomentaufnahmePaarweiser VergleichPortfolio-AnalyseProduktionsgerechtes KonstruierenProduktionsnivellierung/-glättungProduktionssteuerungsmethodenProzessfähigkeitsanalyseQualifikationsmatrixREFA-ArbeitsablaufanalyseREFA-ArbeitssystemgestaltungREFA-PlanungssystematikREFA-StandardarbeitsblattREFA-ZeitstudieRüstzeitminimierungSchlanke LiniengestaltungSelbstaufschreibungSix SigmaSWOT-AnalyseSysteme vorbestimmter ZeitenTotal Productive Maintenance (TPM)Vergleichen und SchätzenVisualisierungstechnikenWertstromanalyse und -design

 


 

 

 

 

Beispiele guter Praxis

Broschüre Produktivität steigern – Auch in indirekten Bereichen erfolgreich mit Industrial Engineering

Dieser Auszug aus der Broschüre „Produktivität steigern – Auch in indirekten Bereichen erfolgreich mit Industrial Engineering“ (ifaa, 2013) liefert Beispiele aus der betrieblichen Praxis für den Einsatz eines modernen Industrial Engineering in indirekten Unternehmensbereichen. Die Broschüre möchte damit Impulse für ein zukunftsfähiges Produktivitätsmanagement geben.

Broschüre Produktivität steigern – Erfolgreich mit Industrial Engineering

Dieser Auszug aus der Broschüre „Produktivität steigern – Erfolgreich mit Industrial Engineering“ (ifaa, 2010) liefert Beispiele aus der betrieblichen Praxis für den Einsatz eines modernen Industrial Engineering zur systematischen Produktivitätssteigerung. Die Broschüre richtet sich sowohl an Unternehmen, die nicht über Experten auf diesem Gebiet verfügen, als auch an Unternehmen, die sich damit befassen, ihre entsprechenden Abteilungen neu zu strukturieren.

Publikationen

Broschüren

ifaa (Hrsg.) (2010) Produktivität steigern. Erfolgreich mit Industrial Engineering. Düsseldorf

Dorner, M, Baszenski, N (2013) Produktivität steigern. Auch in indirekten Bereichen erfolgreich mit Industrial Engineering. Ifaa, Düsseldorf

Beiträge in Zeitschriften und anderen Publikationen

Conrad RW, Radloff U, Weber MA (2017) Verschwendung reduzieren, Wertschöpfung aktiv gestalten. Einführung und Entwicklung schlanker Produktionsprozesse bei der PUK Group GmbH & Co. KG, Berlin. Betriebspraxis & Arbeitsforschung (230):27–35

Stowasser S (2017) Zukünftige Möglichkeiten der Arbeitsorganisation in der Industrie. In: REFA-Branchenorganisation Gummi & Kunststoff (Hrsg) Informations-Tagung 2017. Arbeiten 4.0 – Was macht die Digitalisierung mit den Menschen? REFA-Branchenorganisation Gummi & Kunststoff, Hargesheim, S 1–15

Weber MA, Jeske T, Lennings F, Stowasser S (2017) Framework for the Systematical Design of Productivity Strategies. In: Trzcielinski S (Hrsg) Advances in Ergonomics of Manufacturing: Managing the Enterprise of the Future. Springer, Berlin, S 141–152

Stock, P, Conrad, RW, Lennings, F (2016) Humanorientiertes Produktivitätsmanagement - neue Wege des Industrial Engineerings. Leistung & Entgelt (1): 3–46
(Bei Klick auf den Link werden Sie zur Joh. Heider Verlag GmbH verlinkt. Dort können Sie das Produkt kostenpflichtig erwerben.)

Kerka, F, Knickmeier, A, Nottmeier, S (2015) Produktivitätssteigerung mit dem Know-how aus der Produktion – Lean-Service-Management im Praxistest. Leistung & Entgelt (2): 7–45
(Bei Klick auf den Link werden Sie zur Joh. Heider Verlag GmbH verlinkt. Dort können Sie das Produkt kostenpflichtig erwerben.)

Sandrock, S (2015) Buchvorstellung: Entwicklung eines Kennzahlensystems zur Planung und Kontrolle der ergonomischen Kontrolle in Industrieunternehmen. Betriebspraxis & Arbeitsforschung (225): 58

Stowasser, S (2015) Ein wirksames Industrial Engineering in Deutschland - Die gemeinsame Vision des MTM-Instituts und des Instituts für angewandte Arbeitswissenschaft. In Kuhlang, P (Hrsg.) Modellierung menschlicher Arbeit im Industrial Engineering. Grundlagen, Praxiserfahrungen und Perspektiven. MTM-Schriften Industrial Engineering, Ausgabe 3. Ergonomia, Stuttgart

Hinrichsen, S, Jungkind, W, Könneker, M (2014) Industrial Engineering – Begriff, Methodenauswahl und Lehrkonzept. Betriebspraxis & Arbeitsforschung (221): 28-35

ifaa (Hrsg.) (2014) ifaa-Direktor Professor Dr.-Ing. Stowasser ist neuer REFA-Vorstand. Betriebspraxis & Arbeitsforschung (222): 9

Stowasser, S (2014) Industrial Engineering - Unternehmerischer Kompetenzaufbau durch Aus- und Weiterbildung. In Grundlagen der Weiterbildung e. V. (Hrsg.), Grundlagen der Weiterbildung Praxishilfen (GdW-Ph). Köln: Wolters Kluwer Deutschland, Loseblattwerk (117): 1–17

Stowasser, S (2014) Industrial Engineering - Unternehmerischer Kompetenzaufbau durch Aus- und Weiterbildung. In Kreklau, C und Siegers, J (Hrsg.) Handbuch der Aus- und Weiterbildung. Köln: Deutscher Wirtschaftsdienst, Loseblattwerk, 249, Beitrag 4359

Brombach, J, Baszenski, N, Stowasser, S (2013) Industriestandards im Industrial Engineering - Kernkompetenzen der Zeitwirtschaft. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hrsg.), Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft. Bericht zum 60. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 12.-14. März 2014. GfA-Press, Dortmund

Dorner, M, Stowasser, S (2013) Das Modell des Produktivitätsmanagements für indirekte Bereiche. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hrsg.), Chancen durch Arbeits-, Produkt- und Systemgestaltung - Zukunftsfähigkeit für Produktions- und Dienstleistungsunternehmen. Bericht zum 59. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 27. Februar bis 01. März 2013. GfA-Press, Dortmund

Fischer, JW, Stowasser, S (2013) Industrial Engineering und Lean Product Development. Wie sich Unternehmen für die Anforderungen der zukünftigen Produktentstehung wappnen können. Industrial Engineering (2): 20-27

Stowasser, S (2013) Produktivitätsmanagement - Zukunft des Industrial Engineerings in Deutschland. Leistung und Lohn (537-540): 1-56

Dorner, M, Stowasser, S (2012) Das Produktivitätsmanagement des Industrial Engineering. Zeitschrift für Arbeitswissenschaft (2-3): 212-225

Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hrsg.) (2012) Gestaltung nachhaltiger Arbeitssysteme - Wege zur gesunden, effizienten und sicheren Arbeit. Bericht zum 58. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 22.-24. Februar 2012. GfA-Press, Dortmund

Stowasser, S, Busch, J, Baszenski, N (2012) Berufsbild Industrial Engineer (IE) – Angebot und Nachfrage. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hrsg.), Gestaltung nachhaltiger Arbeitssysteme – Wege zur gesunden, effizienten und sicheren Arbeit. Bericht zum 58. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 22.-24. Februar 2012. GfA-Press, Dortmund

Bokranz, R (2010) Produktivitätsmanagement - aus Krisenverläufen lernen. Angewandte Arbeitswissenschaft (204): 173-191

Britzke, B (2010) MTM - Vom System vorbestimmter Zeiten zum Produktivitätsmanagement. Angewandte Arbeitswissenschaft (204): 86-102

Brombach, J, Busch, J, Baszenski, N, Stowasser, S (2011) Erfolgreich mit Industrial Engineering. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hrsg.), Mensch, Technik, Organisation – Vernetzung im Produktentstehungs- und -herstellungspro-zess. Bericht zum 57. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 23.-25. März 2011. GfA-Press, Dortmund

Brombach, J (2010) Industrial Engineering als Chance für die Zukunft. Angewandte Arbeitswissenschaft (204): 21-34

Brombach, J (2010) Industrial Engineering als Chance für die Zukunft. Angewandte Arbeitswissenschaft (204): 21-34

Brombach, J, Sauter, M, Stowasser, S (2010) Anforderungen an das Industrial Engineering (IE) in Deutschland – Renaissance oder Neudefinition? In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hrsg.), Neue Arbeits- und Lebenswelten gestalten. 56. Kongress der GfA. GfA-Press, Dortmund

Busch, J (2010) Industrial Engineering zur ganzheitlichen Wertstromgestaltung. Angewandte Arbeitswissenschaft (205): 51-74

Dorner, M, Stowasser, S (2011) Das Produktivitätsmanagement für indirekt-produktionsmengenabhängige Prozesse im Kontext der Unternehmensführung. Betriebspraxis & Arbeitsforschung (210): 18-29

Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hrsg.) (2011) Mensch, Technik, Organisation - Vernetzung im Produktentstehungs- und -herstellungsprozess. Bericht zum 57. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 23. - 25. März 2011. GfA-Press, Dortmund

ifaa (Hrsg.) (2011) REFA - auch mit 90 ein starker Partner der Wirtschaft. Leistung und Lohn (508-512): 1-62

Neuhaus, R (2011) Die Erkenntnisse der "alten Helden" - noch aktuell in heutigen Produktionssystemen?. Teil 1: Frederik Winslow Taylor und Taiichi Ohno. Industrial Engineering (3): 34-36

Richter, R, Deuse, J (2011) Industrial Engineering im modernen Produktionsbetrieb - Voraussetzung für einen erfolgreichen Verbesserungsprozess. Betriebspraxis & Arbeitsforschung (207): 6-13

Stowasser, S (2011) Produktivitätsmanagement als Kernaufgabe der modernen Arbeitsorganisation und des Industrial Engineering. Zeitschrift für Arbeitswissenschaft (1): 63-66

Stowasser, S (2011) Operational comprehension of modern Industrial Engineering. In Spath, R, Krause, T (Hrsg.), 21st International Conference on Production Research. Innovation in Product and Production. Fraunhofer-Verlag, Stuttgart

Lennings, F (2010) Abläufe systematisch verbessern - Ein Praxisbericht. Angewandte Arbeitswissenschaft (206): 33-50Stowasser, S (2010) Produktivität und Industrial Engineering. Angewandte Arbeitswissenschaft (204): 7-20

Zülch, G (2010) Arbeitsorganisation im Zeichen wirtschaftlicher und demographischer Veränderungen. Beiträge im Rahmen des Kolloquiums zum 25-jährigen Bestehen des ifab am 2. Juli 2010 in Karlsruhe. Shaker, Aachen

Rast, S, Finsterbusch, T (2010) Ergonomie im Industrial Engineering. Angewandte Arbeitswissenschaft (204): 133-152

Stowasser, S (2010) Die Verankerung des Industrial Engineering in gegenwärtigen Organisationskonzepten. In Zülch, G (Hrsg.), Arbeitsorganisation im Zeichen wirtschaftlicher und demographischer Veränderungen. Beiträge im Rahmen des Kolloquiums zum 25-jährigen Bestehen des ifab am 2. Juli 2010 in Karlsruhe. Shaker, Aachen

Britzke, B, Finsterbusch, T (2009) MTM - Basismethode für das Industrial Engineering. Angewandte Arbeitswissenschaft (202): 19-35

Stowasser, S (2009) Produktivität und Industrial Engineering. In Landau, K (Hrsg.), Produktivität im Betrieb. Tagungsband der GfA Herbstkonferenz 2009. Ergonomia, Stuttgart

IAO, REFA und Ifaa (Hrsg.) (2007) Die Kraft der 2. Lean-Welle. Kongress 12. und 13. Juni 2007, Forum am Schlosspark in Ludwigsburg. mic-Management Information Center, Landsberg

Schulte, A (1992) Industrial Engineering und Datenermittlung. In Lean Production. Schriftenreihe des IfaA. Bd. 27. S. 155-169. Interne Schrift. Bachem, Köln

Herr   Dr.-Ing.  Frank  Lennings 
Leitung Fachbereich „Unternehmensexzellenz“

Telefon:0211 542263-19 0211 542263-19
Fax: 0211 542263-37
E-Mail: f.lennings[AT]ifaa-mail[DOT]de
 
Herr   Dipl.-Soz. Wiss.  Ralph W.  Conrad 
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon:0211 542263-18 0211 542263-18
Fax: 0211 542263-37
E-Mail: r.conrad[AT]ifaa-mail[DOT]de
 
Herr   Dipl.-Kfm.  Markus  Frank 
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon:0211 542263-25 0211 542263-25
Fax: 0211 542263-37
E-Mail: m.frank[AT]ifaa-mail[DOT]de
 
Herr   Dr. rer. pol.  Marc-André  Weber 
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon:0211 542263-36 0211 542263-36
E-Mail: m.weber[AT]ifaa-mail[DOT]de
Publikationen
 
Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. © 2017 ifaa