Leistung & Entgelt

Arbeits- und Betriebsorganisation kompakt

Die Fachzeitschrift „Leistung & Entgelt“ wird in Kooperation mit der BDA herausgegeben. Sie bietet fundierte und praxisrelevante Beiträge zu aktuellen und wichtigen Themen rund um die Arbeitswelt, Arbeits- und Betriebsorganisation. Die einzelnen Hefte behandeln in ausführlicherer Länge einen Schwerpunkt.

Die Zeitschrift ist über den Heider-Verlag zu beziehen. Es gelten die AGBs des Verlags.

Aktuelle Ausgabe

Die aktuelle Ausgabe befasst sich mit dem Thema „Arbeitswelt im Wandel – Maßnahmen zur Unterstützung resilienzfördernder Führung“. Erscheinungstermin 15.03.2019.

Die Autorin: Anika Peschl

Gerade in Zeiten des Wandels ist es wichtig, den damit einhergehenden Herausforderungen in der Arbeitswelt zu begegnen und handlungsfähig zu bleiben. Um das zu ermöglichen, ist eine gewisse Widerstandfähigkeit und Flexibilität seitens der Beschäftigten und Unternehmen erforderlich. Sie sollten also die Fähigkeit besitzen, trotz Turbulenzen und Rückschlägen wie ein Stehaufmännchen immer wieder zu ihrer Ursprungsposition zurückzukehren. Dieses Phänomen wird als Resilienz bezeichnet und kann sogar dazu führen, dass Menschen oder Organisationen aus Krisen gestärkt herausgehen. Resilienz wirkt sich nicht nur positiv auf die Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Individuen aus, sondern auch auf die Stabilität ganzer Organisationen. Deswegen ist es sinnvoll, wenn Unternehmen sich zum Ziel setzen, die individuelle und organisationale Resilienz in ihrem Betrieb zu stärken. Für die Umsetzung dieser Entwicklungsmaßnahme spielen Führungskräfte als treibende Kräfte eine tragende Rolle. Vor diesem Hintergrund werden in diesem Beitrag praxisorientierte Maßnahmen in Form von Workshops und Anleitungen zur Entwicklung und Unterstützung einer resilienzfördernden Führung und damit zur Stärkung der Resilienz in Unternehmen aufgezeigt. Zu den im Projekt STÄRKE entwickelten Maßnahmen zählen u. a. die Durchführung eines Resilienztrainings, die Entwicklung eines Unternehmensleitbildes sowie die Einführung eines Konfliktmanagements.

Themen älterer Ausgaben