ifaa-Lexikon

Künstliche Intelligenz

ifaa-Lexikon

Künstliche Intelligenz (KI) ist ein Teilgebiet der Informatik. In dieser Wissenschaftsdomäne werden Systeme, Verfahren und Algorithmen entwickelt, die kognitive Fähigkeiten wie Lernen, Planen und Problemlösen nachbilden und in einem Computer realisieren. Zugleich werden mit dem Begriff künstliche Intelligenz auch Computersysteme bezeichnet, die ein menschenadäquates Verhalten zeigen beziehungsweise sich so verhalten, dass eine menschliche Intelligenz vorausgesetzt werden könnte.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen starker und schwacher künstlicher Intelligenz. Ein starkes Künstliche-Intelligenz-System existiert (derzeit) nicht und ist eher hypothetisch. Im Gegensatz dazu agieren Systeme, die über eine schwache künstliche Intelligenz verfügen, in einem spezifischen, eng definierten Umfeld scheinbar intelligent. Ihre Fähigkeiten können in dem Anwendungsgebiet, für das sie entwickelt wurden, menschliche Fähigkeiten übersteigen.

Die bei der schwachen künstlichen Intelligenz am häufigsten eingesetzte Methode ist das sogenannte maschinelle Lernen. Maschinen oder Systeme, die nach der Methode des maschinellen Lernens entwickelt wurden, führen Berechnungsschritte automatisiert und ohne explizite Programmierung eines konkreten Lösungswegs durch. Somit können die Verfahren und Algorithmen aus Beispieldaten lernen und Modelle entwickeln, die dann auch auf neue, zuvor noch nicht bekannte Daten angewendet werden können.

zurück zum ifaa-Lexikon

Unsere Empfehlungen

Pressearbeit am ifaa

Stowasser: Die Künstliche Intelligenz verändert die Welt

Presse

„KI wird die prägende Universaltechnologie des Jahrhunderts,“ prophezeit Prof. Dr. Sascha Stowasser am Rande des diesjährigen Digital-Gipfels.

Detail
Merken
KI in der Arbeitswelt der Zukunft Ansichten und Standpunkte

KI in der Arbeitswelt der Zukunft – Ansichten & Standpunkte

Publikationen

Diese Ausgabe der LEISTUNG & ENTGELT stellt unterschiedliche Ansichten und Standpunkte aus Wissenschaft, Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden dar.

Merken

Potenzialanalyse Arbeit 4.0

Checklisten/Handlungshilfen

Die Potenzialanalyse ist ein Instrument zur produktiven und präventiven Nutzung und Einführung künstlicher Intelligenz im Betrieb.

Merken

Umsetzungshilfen Arbeit 4.0

Checklisten/Handlungshilfen

Die 79 Umsetzungshilfen Arbeit 4.0 vermitteln Hintergrundwissen und Gestaltungsempfehlungen zur Einführung künstlicher Intelligenz in den Betrieb.

Merken

Ihre Ansprechpartner

Sebastian Terstegen Wissenschaftlicher Mitarbeiter Fachbereich Unternehmensexzellenz ifaa

Dipl.-Ing.
Sebastian Terstegen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Telefon: +49 211 542263-42
Telefax: +49 211 542263-37

Tim Jeske Wissenschaftlicher Mitarbeiter Fachbereich Unternehmensexzellenz ifaa

Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.Ing.
Tim Jeske

Leitung Kompetenzzentrum WIRKsam
Telefon: +49 2233 600371-2
Telefax: +49 211 542263-37